02. Nürnberger Wundkongress

Wunden verbinden
05.12.–07.12.2019 • Messe Nürnberg

02. Nürnberger Wundkongress

Wunden verbinden
05.12.–07.12.2019 • Messe Nürnberg

 

Kongressdetails

Downloads

Rückblick 2018

Print-File

Grußwort des Tagungspräsidenten

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen, 

WUNDEN VERBINDEN – das ist unsere tägliche Arbeit und unsere Profession, ob Facharzt, Hausarzt oder Pflegefachkraft. Die bestmögliche Versorgung von Menschen mit Wunden ist aber nicht nur unser Auftrag, sondern sie liegt uns am Herzen. Das Thema „Wunde“ in all seinen Facetten VERBINDET also auch UNS.

So ist es naheliegend und wichtig, Gelegenheiten zu schaffen, einander kennenzulernen und so ein besseres und effizienteres Miteinander in der Wundbehandlung zu implementieren. Denn Wunden, ihre komplexen Ursachen und ihre vielgestaltigen Behandlungsmöglichkeiten reichen weit über die Grenzen spezialisierter medizinischer Disziplinen oder das Expertenwissen einzelner Berufsgruppen hinaus. In der Überzeugung, dass wir gemeinsam mehr erreichen zum Wohl der Patienten, haben wir im zurückliegenden Jahr den Nürnberger Wundkongress begründet. Ihr großes Interesse am ersten Kongress hat unserem Ansinnen Recht gegeben: Der Wunsch nach Vernetzung, nach mehr Miteinander bewegt uns alle!

Ich lade Sie schon heute herzlich ein, vom 05.–07. Dezember 2019 erneut das schöne Nürnberg zu bereisen: für ein breites wissenschaftliches Update des aktuellen Kenntnisstandes von Plasmatherapie über Exfoliative Hauterkrankungen bis zu Neue Biomaterialien für die Wundbehandlung, aber auch für einen erneuten, gewinnbringenden Austausch von Erfahrungen und Ideen. Im besten Falle verbinden AUCH WIR UNS, nämlich zu neuen Kooperationen, die dazu beitragen, die Versorgung von Menschen mit Wunden flächendeckend weiter zu verbessern und zu optimieren!

Die sympathische mittelfränkische Metropole bietet dafür in der Vorweihnachtszeit einen besinnlichen Rahmen – das moderne Kongresszentrum NCC Ost in seiner offenen Architektur beste Bedingungen. Ich freue mich auf Sie beim 02. Nürnberger Wundkongress!

Herzlichst,
Ihr
Professor Erwin S. Schultz