01. Nürnberger Wundkongress

Gemeinsam unterwegs: Wundforschung und Wundbehandlung
06.12.–08.12.2018 • Messe Nürnberg

01. Nürnberger Wundkongress

Gemeinsam unterwegs: Wundforschung und Wundbehandlung
06.12.–08.12.2018 • Messe Nürnberg

 

Kongressdetails

Downloads

Abstracteinreichung

Print-File

Grußwort des Tagungspräsidenten

Univ.-Prof. Dr. med. B. Reichert

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Thema „Wunde“ umfasst eine derart große Vielfalt klinischer Probleme, dass schon allein dadurch klar wird, wieso sich so viele unterschiedliche Gesundheitsdienstleister mit der Wundbehandlung befassen. Man kann sich kaum eine andere medizinische Thematik vorstellen, die so viel Interprofessionalität und Interdisziplinarität erfordert. Ein gemeinsames Denken und Handeln der Heilberufe ist gefragt.

Lebenslanges Lernen ist in der Medizin immer schon selbstverständlich gewesen, der Fortschritt hat uns zu immer neuen Ufern geführt. Angekommen am Punkt der finalen Erkenntnis sind wir allerdings nicht, wir sind bestenfalls auf dem Weg dorthin.

Vor diesem Hintergrund haben wir für den ersten Nürnberger Wundkongress das Motto

GEMEINSAM UNTERWEGS

gewählt. Wir laden Sie in der gerade in Nürnberg besonders stimmungsvollen Vorweihnachtszeit in das NCC Mitte ein, Nürnbergs modernstes Kongresszentrum.

Wir werden ein Programm zusammenstellen, das für jeden etwas bietet: Wissenschaftliche Sitzungen zu aktuellen Schwerpunktthemen werden von geladenen Referenten eröffnet und mit eingereichten Vorträgen ergänzt. Prof. Erwin Schultz, ärztlicher Leiter unserer Klinik für Dermatologie und Sprecher des interdisziplinären Wundzentrums am Klinikum Nürnberg, ist mitverantwortlich für die Programmgestaltung.

Workshops zu praxisrelevanten Themen werden Techniken und Fertigkeiten vermitteln. Fachgesellschaften, Vereinigungen und Verbände sind eingeladen, sich mit eigenen Symposien einzubringen. Der räumliche und zeitliche Rahmen lässt uns viele Möglichkeiten.

Wir wenden uns an Fach- und Hausärzte und Pflegeberufe, aber auch an Kostenträger. Moderne Behandlungsmethoden sind manchmal auf den ersten Blick kostspielig, können aber dennoch kosteneffizient sein. Beim Thema Wunde sollten wirklich alle „Gemeinsam unterwegs“ sein!

Wir laden Sie ein, sich bereits jetzt den Termin des 1. Nürnberger Wundkongresses vorzumerken, freuen uns auf Ihre Ideen und Beiträge und auf eine gewinnbringende Diskussion!

Herzlichst

Ihr

Prof. Dr. Bert Reichert